Winterbasar im Niemandsland

Mit warmen Glühwein in der Hand , entspannt in die Weihnachtszeit starten und über am unseren Flohmarkt trödeln.

Am Samstag, den 10.12.2016 ab 16.00 Uhr gibt es selbstgemachtes und gebrauchtes in gemütlicher Atmosphäre – dazu, wie gewohnt, warme und kalte Leckereien.

Festival Performance

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Freunde!
Wir laden Euch herzlich zum Festival Performance ins Niemandsland ein.
Die Woche über findet vom 14 – 17 April -ab Donnerstag 18:00 Uhr – ein reichhaltiges Programm statt.
Eine detailierte Übersicht findet ihr unter; festival-niemandsland.de (eine erste Übersicht findet ihr unten im Anhang)
Auftakt am Donnerstag 14 April um 18 Uhr wird eine Tanz-Performance/ Workshop, bei dem jede/r Besucher*in die Möglichkeit bekommt, selbst ein Teil der Performance zu sein/ mit Anleitung von Tänzer*innen und Choreograf*innen Phaedra Pisimisi…
Tanz-, Theater- und Musikperformace werden von Aktionen weiterer Künstler*innen begleitet, die das Niemandsland in den kommenden vier Tagen in einen Ort des freien Spiels verwandeln werden.
Eintritt beträgt 3 € pro Tag oder 10 € für alle Tage…
Fantastische Grüße
14 April
Donnerstag
18:00 Phaedra Pisimisi
19:30 T.N.S.A.-Jazz Trio
21:00 Mega Stylo
15 April
Freitag
18:00 Mary-Noele Dupuis
20:00 Camila Scholtbach
21:00 Mariëlle van Deursen & Werner Klompen
22:00 Andreas Techler
16 April
Samstag
15:00 Jelena Ilic
16:00 Nesha Nikolic
17:00 Jelena Ilic
17:00 Andy Kaufman & Who Cares
18:30 Enis Turan

 

23.01. ab 10:00 Uhr FoodCoop Düsseldorf – kollektiv aktiv

Was ist eine ökologische Lebensmittelkooperative und was kann sie leisten?

Am 23.1.16 treffen wir uns mit allen Interessent*innen im Niemandsland e.V. Heerstr.19 in Oberbilk ab 10 Uhr. Wir informieren über die Vorzüge einer FoodCoop und ob/wie sich diese im DüsselDorf realisieren lässt.

Am Beispiel der Dresdner Verbrauchergemeinschaft kann man sehen, wie aus einer kleinen FoodCoop innerhalb weniger Jahre eine ökologisch konsequente und professionell arbeitende Alternative zu konventionellen Discountern wachsen kann.

Um sich vorab über ihre Praxis und Bedeutung zu informieren;

https://de.wikipedia.org/wiki/Foodcoop
www.vg-dresden.de

[flo]carrots

 

 

 

Friedenskurs geht in die zweite Runde

MU-10-grp-4-1080x675

Dieser Abend dient dazu den Friedenskurs vorzustellen. Wenn es Ihnen gefällt, können Sie sich zu dem kostenlosen 10-teiligen Seminar anmelden.

Der Kurs soll helfen die Möglichkeiten und Ressourcen zu erkennen, die wir haben um Frieden zu erleben, wir z.B.

Entscheidungsfreiheit
Wertschätzung
Verständnis
Innere Stärke

Anmeldung über Pedro Gulart
Hdy: 0178 5736719
email: pgu@dags.biz

Hauptziel des Programms ist es, positive Lebenskompetenzen zu entwickeln. Dies geschieht durch eine Serie thematisch sortierter Videos und die Selbstreflexion der Teilnehmer. Das Programm besteht aus einer Reihe von Kurzvorträgen über Themen wie Selbstwertgefühl, Entwicklung innerer Stärke, Loslösung von destruktiven Einflüssen u.a.
Das Programm hilft den Teilnehmer_Innen, Selbstachtung zu entfalten und ein Empfinden für die eigene Würde und innere Kraft zu entwickeln. Es beabsichtigt, die Teilnehmer_Innen in die Lage zu versetzen, sich gegen negative Einflüsse in ihrem Umfeld durchzusetzen und ein produktives Leben zu führen.

Weitere Infos findet ihr hier; http://wordsofpeace.de/cms/index.php/medien/friedenskurs

Ein Einführungsvideo findet ihr hier; https://www.youtube.com/watch?t=52&v=UXs45N4J-Mc

“der workshop richtet sich an menschen, welche sich erstmals auf die thematik einlassen. tiefgreifendes wissen und erkentnisse werden hier nicht vermittelt.

hierzu gibt es videomaterial welches wir uns in kleinen einheiten anschauen und dann in moderierter gruppenarbeit reflektieren.

teilnehmer_Innen bekommen arbeitshefte in denen ergebnisse festgehalten werden können und eine übersicht zugänglich ist.

alles kann, nichts muss. es gibt keine zwangsläufige mitmachmentalität.”

#Niemandsland #PeaceEducationProgramm

[flo]

peaceoneday

Der 21. September ist der “Internationale Tag des Friedens“, der 1981 durch die Vereinten Nationen (UNO) ausgerufen wurde. http://www.peaceoneday.org/

Aus diesem Anlass laden wir zur Filmvorführung FRIEDENSSTIFTER am 21. um 19:00 Uhr ein: Jeremy Gilley und Prem Rawat, zwei international bekannte Friedensaktivisten, entwickeln im Gespräch miteinander einige bemerkenswerte Aspekte und Perspektiven zur Frage, was Frieden ist, wie er auf der Welt verwirklicht werden kann und inwiefern jeder Mensch die Möglichkeit hat, darauf Einfluss zu nehmen.

Ein anregender Gedankenaustausch mit offenem Ende.

[flo]